Kampagne: Initiative Lieferkettengesetz

Über die Kampagne

Initiative Lieferkettengesetz ist ein Zusammenschluss zahlreicher Organisationen mit einem gemeinsamen Ziel: Wir treten ein für eine Welt, in der Unternehmen Menschenrechte achten und Umweltzerstörung vermeiden – auch im Ausland. Freiwillig kommen Unternehmen ihrer Verantwortung nicht ausreichend nach. Daher fordern wir ein Lieferkettengesetz! Unternehmen, die Schäden an Mensch und Umwelt in ihren Lieferketten verursachen oder in Kauf nehmen, müssen dafür haften. Skrupellose Geschäftspraktiken dürfen sich nicht länger lohnen.

Webseite: https://lieferkettengesetz.de/

Die Initiative Lieferkettengesetz wird getragen von: 

Arbeitsgemeinschaft der Eine Welt-Landesnetzwerke in Deutschland e.V. (agl), Brot für die Welt, Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland e.V. (BUND), Christliche Initiative Romero e.V. (CIR), CorA-Netzwerk für Unternehmensverantwortung, Deutscher Gewerkschaftsbund (DGB), Forum Fairer Handel e.V., Germanwatch e.V., Greenpeace e.V., INKOTA-netzwerk e.V., Bischöfliches Hilfswerk MISEREOR e. V., Oxfam Deutschland e.V., SÜDWIND e.V., ver.di – Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft, WEED – Weltwirtschaft, Ökologie & Entwicklung e.V., Weltladen-Dachverband e.V., Werkstatt Ökonomie e.V.

Der DEAB e.V. ist Teil des Unterstützer*innenkreises der Initiative und setzt sich in Baden-Württemberg dafür ein, dass Landes- und baden-württembergische Bundespolitiker*innen über die Kampagne informiert werden. 

 

Im Rahmen der Kampagne organisiert der DEAB verschiedene Mobilisierungsformate, ein paar dieser Formate stellen wir in den Bildergalerien hier vor. 

Fotogalerie: Mobilisierungsworkshop

Fotogalerie: Straßenaktion und Kickoff Baden-Württemberg

Fotos von Joachim Roettgers (DGB)

Aktuell

|

Weltläden übergeben Nikolauswünsche an CDU-Abgeordnete

Viele Engagierte in Weltläden und Gruppen haben ihren CDU-Bundestagsabgeordneten vor Ort Nikolauswünsche für ein wirksames Lieferkettengesetz…

|

Brief an die Kanzlerin zum Thema Lieferkettengesetz

Wir haben uns gemeinsam mit vier Kirchen in Baden-Württemberg mit der Bitte an Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel gewandt, die Blockade innerhalb der…

|

Unsere Fair-Handels-Beraterin im Video-Interview

Zusammen mit Manfred Helfert vom Eine-Welt-Zentrum Heidelberg wurde unsere Fair-Handels-Beraterin Birgit Lieber im Rahmen der Reihe "Dialog…

|

Brief an Wirtschaftsministerin Hoffmeister-Kraut zum Lieferkettengesetz

Unser Vorstandsmitglied Uwe Kleinert hat – anlässlich der am 02. Dezember stattfindenden Wirtschaftsministerkonferenz – einen Brief an…

|

Aktion: Nikolaus-Wünsche für die CDU

Die Idee

In der Vorweihnachtszeit werden CDU-Bundestagsabgeordnete anlässlich eines christlichen Feiertags noch einmal mit dem Versprechen eines…

|

PRESSEMITTEILUNG: Repräsentative Umfrage: Drei Viertel der Bevölkerung für ein Lieferkettengesetz – klarer Handlungsauftrag an die Bundesregierung

Berlin, 15.09.2020 – Drei von vier Menschen in Deutschland wollen ein Lieferkettengesetz. Das geht aus einer aktuellen repräsentativen Umfrage von…

|

Stellungnahme der „Initiative Lieferkettengesetz“ zur Menschenrechts-Befragung deutscher Unternehmen

Berlin, 14.07.2020. Anlässlich des heute von Bundesarbeitsminister Heil und Bundesentwicklungsminister Müller bekanntgegebenen Ergebnisses des…