Jugend trifft Politik – Gemeinsam für Globale Verantwortung

2020 haben wir gemeinsam mit verschiedenen Kooperationspartnern das neue, spannende Projekt: „Jugend trifft Politik“ gestartet. Wegen der positiven Resonanz gehen wir nun in die zweite Runde!

Die Idee hinter dem Projekt ist es, junge Menschen mit Politiker*innen ins Gespräch zu bringen. Das Besondere daran: Alles wird von den jungen Leuten selbst organisiert.

Welche Themen interessieren sie? Mit wem möchten sie sprechen? Und wie sollen diese Treffen aussehen? All das ist offen und der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

Als grobes Gerüst für die Themensuche dienen dieses Jahr die Gebiete Klimagerechtigkeit und Migration. Im Vorfeld der Gesprächsreihe unterstützen thematische Workshops bei der inhaltlichen Vorbereitung und der Vernetzung. Die Gesprächsreihe selbst findet mit vier Dialogformaten von Februar bis Herbst 2022 an verschiedenen Orten in Baden-Württemberg sowie online statt.

Diese Termine stehen bereits fest:

23.02.2022, 9-12.30 Uhr, online: Living Library

Hier gibt es die Möglichkeit mit Expert*innen und (jungen) Engagierten aus Politik, zivilgesellschaftlichen Organisationen und Wissenschaft im Bereich Nachhaltigkeit, SDGs, Klimapolitik, Klimawandel und dem Green Deal der EU ins Gespräch zu kommen, Fragen zu stellen und mögliche Forderungen an die Politik zu formulieren. Jeder kann mit zwei Personen sprechen (freie Wahl) und die Erkenntnisse dann auch mit in die anderen Veranstaltungen nehmen.

04.03.2022, 15.15-17.15 Uhr, Karlsruhe: Podiumsdiskussion mit dem Karlsruher Oberbürgermeister Frank Mentrup, einer Vertretung des BVG (Präsident ist angefragt), evtl. Bundesentwicklungsministerin Svenja Schulze.Rita Schwarzelühr-Sutter (SPD), Michael Theurer (FDP) und Daniel Caspary (CDU).im Rahmen des Auftakts der MISEREOR-Fastenaktion unter dem Motto: „Es geht! Gerecht. Gemeinsam für klagende Ökosysteme.“

Sommer 2022: Veranstaltung in Kooperation mit Friedensorganisationen, um den Zusammenhang zwischen Klimagerechtigkeit, Frieden und Flucht zu thematisieren.

Herbst 2022: Vierte Veranstaltung, die noch komplett frei geplant werden kann.

Die Teilnahme ist sowohl an einzelnen als auch an allen Veranstaltungen möglich.

Anmeldungen an sarah.fontanarosa*@deab.de.