Schüler*innenkongress „Global Eyes – Augen auf für eine zukunftsfähige Welt“

Am 9. Juli 2021 fand der fünfte Schüler*innenkongress „Global Eyes – Augen auf für eine zukunftsfähige Welt“ in Baden-Württemberg statt – und gleichzeitig zum ersten Mal digital.

Ziel war es, Jugendliche ab der fünften Klasse über aktuelle Themen des Globalen Lernens und der Bildung für nachhaltige Entwicklung zu informieren, sie zu vernetzen und zu eigenem Handeln anzuregen. Vorab erarbeiten Schüler*innengruppen gemeinsam mit lokalen Akteur*innen in Stuttgart, Mannheim, Freiburg und Ulm digitale Stadtrundgänge. In Workshops lernten die Schüler*innen zahlreiche Akteur*innen des Globalen Lernens kennen, informierten sich über globale Zusammenhänge und lernten Möglichkeiten für eigenes Handeln kennen. Auf dem Kongress stellten auch Schulen selbst ihre Best-Practice-Projekte vor, informierten andere über ihre Anliegen und regten andere zu eigenen Initiativen an.

Kooperationspartner waren neben RENN.süd und dem Kultusministerium Baden-Württemberg zum einen lokale Netzwerke, Anbieter*innen von Globalem Lernen und Eine-Welt-Akteur*innen, sowie lokale Agenda-Gruppen und Umweltverbände, zum anderen aber auch Fachorganisationen des GL wie das Entwicklungspädagogische Informationszentrum Reutlingen, der BNE-Kompass und die Kampagne Fairtrade Schools in Baden-Württemberg. Die Eine-Welt-Regionalpromotor*innen unterstützen bei der Vernetzung.

Hier geht's zum Programm!