Fair-Handels-Kongress: Gesellschaftliche Transformation durch Fairen Handel?

Datum: 01.03. – 02.03.2018
Uhrzeit: 11 Uhr
Ort: Erbacher Hof, Mainz

Der Faire Handel ist in den 70er Jahren mit drei Zielen angetreten:

  • benachteiligte Produzentengruppen zu unterstützen,
  • das Verbraucherverhalten in Deutschland hin zu einem sozial orientierten Konsum zu verändern,
  • die weltwirtschaftlichen Rahmenbedingungen für „Dritte Welt“-Produzent*innen zu verbessern.

Heute scheint eine sozial-ökologische Transformation notwendig, um langfristig den Klimawandel einzudämmen und die Lebensbedingungen weltweit zu verbessern. Im Rahmen des Fair-Handels-Kongresses wollen wir über offene Fragen und neue Perspektiven diskutieren. Inwieweit hat die Fair-Handels-Bewegung ihre Ziele erreicht? Müssen diese weiterentwickelt werden? Was muss passieren, damit die Fair-Handels-Bewegung ihren ursprünglichen Visionen näher kommt? Und wie kann sie zu einer sozial-ökologischen Systemveränderung beitragen?

Der Kongress bietet den Rahmen, diese Fragen zusammen mit anderen zivilgesellschaftlichen Akteuren und mit Blick auf die SDGs zu diskutieren. Ziel des Kongresses ist es, der Fair-Handels-Bewegung relevante Denkanstöße und Impulse für neue Handlungsoptionen zu geben.

Veranstalter

  • Forum Fairer Handel

Link

Download

zurück