Buen Vivir und die Rechte der Natur in der andinen Kultur

Datum: 11.06.2021
Uhrzeit: 18:00 - 20:00
ICS/iCal: Event speichern

Seit vielen Jahren wird weltweit über die „Grenzen des Wachstums“ diskutiert. Gleichzeitig werden die Folgen des expansiven Wirtschaftens in der Natur immer sichtbarer. Eine mögliche Alternative stellt das komplexe System des „Buen Vivir“ (Gutes Leben) dar. Es ist ein zentrales Prinzip der Weltanschauung vieler indigener Völker Lateinamerikas. Wir wollen dieses Konzept anhand konkreter Beispiele betrachten und mit Ihnen darüber diskutieren.

Die Online-Veranstaltung findet in Kooperation mit der Evangelischen Akademie Bad Boll statt.

Hier geht es zur Anmeldung.

Hier gibt es weitere Informationen.