Einladung zur Vorstellung der Studie „Außenblick – Internationale Perspektiven auf Deutschland in Zeiten von Corona“

Wie wird Deutschland während der Corona-Pandemie international wahrgenommen?

Die Studie „Außenblick - Internationale Perspektiven auf Deutschland in Zeiten von Corona“ geht dieser Frage nach und trägt Antworten von mehr als 620 internationalen Expert*innen aus den Bereichen Wissenschaft, Internationale Zusammenarbeit, Kultur und Wirtschaft zusammen. Sie wurde durchgeführt vom Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD), der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) und dem Goethe-Institut.

Die Ergebnisse der weltweit durchgeführten Studie werden im Rahmen einer virtuellen Pressekonferenz vorgestellt


am Donnerstag, 8. Juli 2021, von 10.00 bis 11.00 Uhr

via Livestream


Nach einer kurzen Vorstellung der zentralen Studienergebnisse und einer Videobotschaft von Bundeskanzlerin Angela Merkel findet eine moderierte Gesprächsrunde zu den Inhalten und Erkenntnissen der Studie statt. Journalistinnen und Journalisten sind eingeladen, ihre Fragen zu stellen.

 

Die Gesprächspartner*innen:

  • Tanja Gönner, Vorstandssprecherin, Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH
  • Johannes Ebert, Generalsekretär, Goethe-Institut e.V.
  • Dr. Kai Sicks, Generalsekretär, Deutscher Akademische Austauschdienst (DAAD)

Moderation: Katie Gallus


Wir freuen uns, Sie bei der virtuellen Pressekonferenz zu begrüßen.


Ab dem 8. Juli können Sie den Studienbericht unter den folgenden Links abrufen:

www.daad.de/aussenblick
www.giz.de/aussenblick
www.goethe.de/aussenblick