14 Leben unter Wasser

Wieviel Plastik aus Baden-Württemberg landet  über Neckar und Rhein in den Meeren? –Die etwas andere Hafenrundfahrt in Mannheim

Der Coffee to go und der Salat in der Plastikbox gehören auch zu Ihrem Alltag? Was passiert eigentlich mit all diesen Verpackungen? Jahr für Jahr gelangen mehrere Millionen Tonnen Plastikmüll in unsere Meere - mit verheerenden Folgen für Mensch und Umwelt. Wieviel davon wandert auch über Rhein und Neckar in die Weltmeere?

Mit an Bord:

Staatssekretär Dr. André Baumann (Ministerium für Umwelt, Klima, Energiewirtschaft), Andrea Schwarz und Mannheimer Gemeinde­rätin Elke Zimmer (beide MdL Bündnis 90/Die Grünen), Claudia Duppel (Geschäftsführerin DEAB e.V.) sowie Nadine Schubert (Spiegel-Bestsel­lerautorin „Besser leben ohne Plastik“)

Veranstaltungsort und -datum:
21. Juli 2018, 15:00 - 17:30 Uhr, Abfahrt an der Anlegestelle Kurpfalzbrücke (Cahn-Garnier-Ufer)

 

Rückblick auf die Veranstaltung:

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „17 Ziele an 17 Orten“ fand am 21. Juli in Mannheim eine Hafenrundfahrt zum Thema „Plastikmüll in unseren Meeren“ statt.
Mit einem Grußwort von Staatssekretär Dr. Andre Baumann und der Mannheimer Gemeinderätin und MdL, Elke Zimmer, legten die rund 100 Interessierten auf der MS Kurpfalz vom Hafen ab. Claudia Duppel, Geschäftsführerin vom Dachverband Entwicklungspolitik Baden Württemberg hob die Bedeutung der Sustainable Development Goals (SDG) der Vereinten Nationen für eine zukunftsfähige Lebensweise hervor. Der Aktionstag bezog sich auf das SDG 14 - Leben unter Wasser – welches eine nachhaltige Entwicklung und Nutzung der Gewässer vorsieht. Susanne Kammer und Julia Christof vom Kooperationspartner Eine-Welt-Forum Mannheim lieferten Einblicke, welche Auswirkungen der Gebrauch von Coffee-to-go-Bechern und Einwegbesteck  in unserem Alltag auf die Meere, Binnengewässer und die hierin vorzufindenden Lebewesen haben. Studien belegen, dass in allen Binnengewässern Deutschlands Plastikpartikel nachweisbar sind. Nadine Schubert, Spiegel-Bestsellerautorin mit „Besser Leben ohne Plastik“ und „Noch besser leben ohne Plastik“, stellte Plastik-Alternativen für den Haushalt vor. Diese reichten von selbst hergestelltem Reinigungs- und Waschmittel aus Kernseife bis hin zu Tipps, wie die Flut von Plastikmüll im Alltag zu umgehen ist.
Zurück im Mannheimer Hafen kamen die Teilnehmer*innen der Hafenfahrt bei einem plastikfreien bio-fairen Imbiss ins Gespräch und diskutierten die erworbenen Kenntnisse und Möglichkeiten einer nachhaltigen, plastikfreien Konsumweise.
 

In Kooperation mit dem Eine-Welt-Forum Mannheim e.V.

Informationen zur VEranstaltung auch zum Download auf demVeranstaltungsflyer.

Für die Veranstaltung verantwortliche Eine Welt-Promotorin:Gabriele Radeke, Fachpromotorin für Information, Beratung und Qualifizierung