10 Weniger Ungleichheiten

 

"So geht es nicht weiter: Ungleichheit verringern" lautet das Thema eines Spiels, welches mit Akteur*innen in Karlsruhe entwickelt und am am 20.Juni auf der Bundesgartenschau in Heilbronn im Rahmen eines Spieletags am Stand des DEAB präsentiert wurde. Klein und Groß waren eingeladenden, mitzuspielen und  sich mit Themen wie Chancengleichheit, Menschenrechte, Fluchtursachen und Welthandel auseinanderzusetzen.

Identitätenlotto, so heißt das Spiel, das viele Interessierte Besucher*innen der BuGa am 20.Juni zum Spielen einlud und zu Themen des SDG 10 ins Gespräch brachte. Dabei waren Paulino Miguel, der für diese Veranstaltung zuständige Fachpromotor, die beiden für die Entstehung des Spiels maßgeblichen professionellen Spieleentwickler aus Karlsruhe sowie Mitarbeitende des DEAB. Sie waren den gesamten Tag über als Spielepartner*innen im Einsatz.

Teil des Spiels ist es, mittels Kärtchen, die gezogen werden, in verschiedene Rollen zu schlüpfen, die Perspektiven zu wechseln und so Ungleichheiten und ungleiche Behandlung ein Stück weit erfahrbar zu machen und über die Ursachen von Ungleichheit ins Gespräch zu kommen. Dabei gab es am Stand des DEAB viele "Aha-Erlebnisse", aber auch manch kontroverse Diskussion.

Das Spiel kann über Paulino Miguel und über den DEAB ausgeliehen werden.

Für die Veranstaltung verantwortlicher Eine Welt-Promotor:Paulino Miguel, Fachpromotor für migrantische Vernetzung und Empowerment