Nachhaltige IT-Beschaffung: für Umweltschutz & Menschenrechte!

Wer einkauft, entscheidet mit – auch darüber, ob Menschen in Würde arbeiten und ob unsere Umwelt geschützt wird. Ob als private KonsumentInnen oder – mehr noch – als EntscheiderInnen in öffentlichen oder kirchlichen Einrichtungen: Auch beim Einkauf von IT-Geräten haben wir – verlässliche Informationen vorausgesetzt – Einfluss auf die Wertschöpfungskette von der Rohstoffgewinnung über die Produktion und Nutzung bis hin zur Entsorgung.

Jedes fünfte IT-Gerät wird in Deutschland von der öffentlichen Hand beschafft. Sie hat damit nicht nur eine wichtige Vorbildfunktion, sondern über ihre Marktmacht tatsächlich auch die Möglichkeit, die Hersteller für eine sozial und umweltgerechte Produktion zu sensibilisieren – für einen möglichst geringen Energie- und Rohstoffverbrauch, menschenwürdige Arbeitsbedingungen und eine verantwortungsvolle Entsorgung.

Die vorliegende Broschüre basiert im Wesentlichen auf einem Workshop, den der Dachverband Entwicklungspolitik Baden-Württemberg (DEAB) und die Werkstatt Ökonomie zusammen mit dem Entwicklungspolitischen Netzwerk Hessen (EPN) im Oktober 2013 veranstalteten. Wie beim Workshop geht es in der Broschüre darum, die sozialen und ökologischen, vor allem aber auch die ganz praktischen Herausforderungen für eine nachhaltige IT-Beschaffung aufzuzeigen, Erfahrungen aus der Beschaffungspraxis auszutauschen und alternative Ansätze für eine nachhaltige IT-Produktion vorzustellen.

Hg. vom Dachverband Entwicklungspolitik Baden-Württemberg (DEAB) und der Werkstatt Ökonomie

Broschüre, DIN A5, 48 Seiten

Inhalt

  • Soziale Probleme in der IKT-Produktion und Lösungsansätze ... (Annelie Evermann)
  • Ökologische Aspekte bei der öffentlichen Beschaffung von IKT (Tobias Schleicher)
  • Siegel, Zertifikate und Standards (Uta Umpfenbach)
  • Zertifizierung von IT-Produkten als Katalysator für eine nachhaltigere IT-Industrie (Niclas Rydell)
  • Baden-Württemberg: IT-Geräte-Beschaffung in der kommunalen Praxis (Uta Umpfenbach)
  • Herausforderungen bei der Produktion fairer Computermäuse (Susanne Jordan)
  • Fairphone – wie fair ist das Smartphone aus den Niederlanden? (Uwe Kleinert)
  • Leitfäden, Hintergrundinformationen, Websites (Uta Umpfenbach & Uwe Kleinert)