agl-Flyer „Fairer Handel – globale Gerechtigkeit vor Ort“

agl-Flyer Fairer Handel

Die Eine Welt-Landesnetzwerke vertreten zahlreiche Weltläden, Fair-Handels-Gruppen und andere Akteur*innen des Fairen Handels. In Projekten und Kampagnen kooperieren sie mit den unterschiedlichen Organisationen des Fairen Handels in Deutschland. Als zentrale Ansprechpartner*innen unterstützen sie Engagierte in vielerlei Hinsicht, sie …

  • organisieren Beratung, Vernetzung und Veranstaltungen,
  • stellen Bildungsmaterialien zur Verfügung und unterstützen mit Referent*innen und Beratung bei der Etablierung des Fairen Handels in schulischen und außerschulischen Bildungseinrichtungen,
  • sind Ansprechpartner*innen bei Fragen zu Finanzierung und Organisation,
  • veranstalten Fair Handels-Messen,
  • organisieren den Austausch auf Landesebene,
  • vertreten die Anliegen des Fairen Handels gegenüber den jeweiligen Landesregierungen,
  • unterstützen Städte und Gemeinden, die als Fairtrade-Towns ausgezeichnet sind und werden wollen, in ihren Aktivitäten und mit Vernetzungsangeboten,
  • stellen die Verknüpfung zu anderen Themenbereichen her – wie z.B. der nachhaltigen Beschaffung, bio-regional-fairer Ernährung oder Unternehmensverantwortung – und vernetzen mit anderen Akteur*innen, die sich für eine gerechte Weltwirtschaft einsetzen,
  • begleiten Akteur*innen bei der Etablierung des Fairen Handels in Kommunen, u.a. durch Vorbildprodukte wie faire Bälle, Städteschokoladen, Städtekaffees oder Arbeitsbekleidung.

Der jetzt vorgelegte Flyer der Arbeitsgemeinschaft der Eine Welt-Landesnetzwerke in Deutschland e.V. (agl) gibt einen allgemeinen Überblick über die Angebote der Landesnetzwerke zum Fairen Handel.

Ansprechpartner / Bundeskoordination:

Markus Schwarz
c/o Bündnis Eine Welt Schleswig-Holstein e.V. (BEI)
Walkerdamm 1, 24103 Kiel
bundeskoordination-kp*@agl-einewelt.de