Referent*innen


Entwicklungspädagogisches Informationszentrum (EPiZ) – Haus des Globalen Lernens

Im EPiZ (www.epiz.de) ist das Programm „Bildung trifft Entwicklung“ (BtE) angesiedelt, das Globales Lernen mit Referent*innen aus der Entwicklungszusammenarbeit, aus entwicklungspolitischen Freiwilligendiensten und mit Menschen aus Ländern des globalen Südens ermöglicht. Die Veranstaltungen orientieren sich an den Lebenswelten der Teilnehmenden und zeigen auf, wie diese auf vielen verschiedenen Ebenen mit anderen Regionen der Welt in Verbindung stehen.

Auf der Internetseite http://www.epiz.de/referent-innen.html werden einige der Referent*innen vorgestellt. Dort finden Sie auch alle weiteren Informationen zu den Möglichkeiten im Rahmen des Programms „Bildung trifft Entwicklung“ und organisatorische Hinweise.

Das EPiZ in Reutlingen bildet eine der fünf Regionalen Bildungsstellen des bundesweiten Programms. Hier finden Interessierte aus Schule, Jugendarbeit und Erwachsenenbildung Unterstützung, Beratung und die Möglichkeit sich weiterzubilden.

Kontakt
Rainer Schwarzmeier
Marieke Kodweiß
Tel.: 07121/ 9479981
E-Mail: bildung-trifft-entwicklung*@epiz.de
http://www.epiz.de/projekte/bildung-trifft-entwicklung.html


Elke Elwert

Diplom Pädagogin
72760 Reutlingen
Telefon 0152 / 24036045
elwert-el*@web.de

Download: Informationen über das Themenangebot 5 MB


Werner Gebert

Banweg 14
72131 Ofterdingen
Telefon 07473 / 959898
Telefax 07473 / 959894
euw.gebert@t-online.de

Vortragsangebote mit Diskussion:

  • Die Solidarische Ökonomie verlässt die Nische.
    Sie setzt Maßstäbe für ein menschengerechtes Wirtschaften.
    Konkrete Beispiele.
  • „Zukunftsfähiges Deutschland in einer globalisierten Welt”.
    Einführung in die Studie
  • Die Zukunft für Deutschland: Erneuerbare Energie

Benötigt wird ein Tageslichtprojektor.
Honorar: € 50,- plus Fahrtkosten


Helge Gumpert

Bildungsreferent der Stuttgarter Weltläden
Charlottenplatz 17, 70173 Stuttgart
Tel: 0711 – 31 51 82 70
h.gumpert*@weltladen-planie-stuttgart.de
http://weltladen-planie-stuttgart.de/bildungsangebote-der-stuttgarter-weltlaeden-2/

Unsere Bildungsangebote

  • Wen macht die Banane krumm?
  • Wächst Schokolade wirklich auf Bäumen?
  • Wie kommt der Kaffee in die Tasse?
  • Ich kenne die Rechte aller Kinder!

Mit den verschiedenen Workshopeinheiten möchte ich Schüler/innen und Lehrer/innen dazu einladen, sich anhand interaktiver Methoden spielerisch und altersspezifisch mit „Globalen Zusammenhängen“ auseinanderzusetzen und vielfältige Einblicke für unsere Eine Welt zu gewinnen und mit den Schülern Handlungsoptionen zu erarbeiten. Alle Veranstaltungen sind bis auf einen Eigenanteil von 25.- Euro kostenlos.

Gerne bin ich auch bereit, im Rahmen von Projekttagen- oder Wochen mit ihnen und ihrer Schule zusammenzuarbeiten.

Ich freue mich auf Ihr Interesse, Ihre Anfragen und ein spannendes gemeinsames Lernen!

Veranstaltungsort:
Globales Klassenzimmer, Charlottenplatz 17, 70173 Stuttgart
... oder bei ihnen an der Schule.

Download: Weitere Informationen


Kinga v. Gyökössy-Rudersdorf

Nelken Str. 29
71384 Weinstadt
07151-6049604
khrudersdorf*@web.de

1. „Kann denn Mode Sünde sein?”

  • Wege unserer alte Kleider sowie Alternativen.
    Modeschau mit arabischen und afrikanischen Kleidern und Schmuck.
  • Baumwolle: Herstellung und Weiterverarbeitung / Chemie in Textilien.
  • Kleiderproduktion, Vorstellung der „Kampagne für Saubere Kleidung” (CCC)
    Mit DVD-Video und alternativer Liste zum Einkaufen

Zu allen drei Vorträgen brauche ich einen Overhead-Projektor.

2. „Gut leben anstatt viel haben?!”

Im Haushalt, Garten, Auto, Reisen, Spielzeug, Kleider, usw.Wie kann ich so leben, dass ich gut leben kann und trotzdem nicht zu viel verzichten muss?

3. „Gewalt auf unserer Haut”

Was bedeutet Gewalt und wie zeigt sie sich im täglichen Leben?Am Arbeitsplatz, im Altenheim, im Frauenhaus, im Missbrauch.Mit DVD-Film und mit Folien.

Honorar: 50 Euro sowie Erstattung der Reisekosten.
Beim Vortrag über Gewalt erbitte ich zusätzlich eine Spende für die Kinder im Frauenhaus.


Francisco Javier Hernandez Martinez

Seminarstraße 24
79102 Freiburg, Deutschland
franciscohernandez1985*@gmail.com
Mobil: 0174-9989464

Francisco Javier Hernandez Martinez (Pako Hernandez) ist in Oaxaca, Mexico geboren und aufgewachsen. Er hat ein Dipl.-Ing. (BA) Maschinenbau in Mexiko absolviert und sich in verschiedene Tätigkeiten eingelernt. Seit August 2012 lebt er in Deutschland.

Pako hat über das Multiplikator*innenprogramm von STUBE-BW ein Zertifikat als Referent Globalen Lernens erworben und sich als BtE-Referent qualifiziert. Derzeit studiert er Umweltnaturwissenschaften in Freiburg, arbeitet als Multiplikator bei "FAIR macht Schule!" des DEAB e.V. und ist aktiv in Recycling- und Integrationsprojekten.

Themenschwerpunkte

  • Schokolade: Geschichte, Herstellung und Konsum
  • IT-Geräte, Naturstein, Kaffee & Baumwolle
  • Erneuerbare Energien
  • Städte als neue Rohstoffminen der Zukunft
  • "Real-Cycling": Recycling, Upcycling & Downcycling
  • Nicht alles ist Tequila und Fiesta: Leben und Arbeiten in Südost Mexiko
  • The Butterfly Effect: Globalisierung & Kolonialismus
  • Fehl-Ernährung & Falsche Ernährung
  • Mesoamerikanische Kulturen (Azteken, Mayas, Zapoteken) und deren Beitrag für die Welt
  • Sicherheit im Internet (Was die Soziale Medien über uns wissen)

Igor Kroneberg

Karl-Müller-Str. 18/1
71409 Schwaikheim
Tel.: 07195-585488
E-Mail: Kronman*@t-online.de

Igor Kroneberg ist Dipl.-Architekt mit dem fachlichen Schwerpunkt Stadtplanung. Er hat sich beruflich und akademisch zu den Themen Stadtgestaltung, nachhaltige Stadtentwicklungsplanung, sowie Entwicklung und Geschichte der lateinamerikanischen Städte als Dozent befasst (Universitäten in Deutschland, Chile und Costa Rica).

Seine Workshopangebote sind:

  • Alltag in anderen Ländern
  • Länderkunde, z.B. Land und Leute in Lateinamerika (Chile, Costa Rica, Guatemala, Mexiko)
  • Die Urbanisierung der Welt und Lateinamerika (historische Hintergründe, Bestandsaufnahme, Potentiale und Prognosen)
  • Stadt, Bürger und Lebensraum in Lateinamerika (innovative, partizipatorische Konzepte und Projekte für eine nachhaltige, sozialgerechte Entwicklung = Social Design / Tactical Urbanism)
  • Interkulturelles Lernen / Werte und Normen / Vorurteile / Klischees
  • Energieeffizienz im Wohnungsbau und Klimawande
  • Süd-Nord-Schulpartnerschaften, insbesondere Projekte der Entwicklungszusammenarbeit in Lateinamerika
  • Wachstum / Entwicklung / Nachhaltigkeit in Lateinamerika
  • Weitere Informationen finden Sie hier.

Download: Flyer


Jürgen Menzel

Stuttgarter Straße 16
73430 Aalen
Telefon 07361 / 9751045
Mobil 0176 / 68275504
j.menzel*@deab.de

  • Für Schul- und Jugendarbeit:
    Globales Lernen und Gewaltprävention
  • Für Erwachsenenbildung:
    Interkulturelles Lernen und Konfliktmanagement
  • Für Institutionen:
    Interkulturelle Kompetenz, Konflikt- und Projektmanagement

Download: Weitere Informationen


Elena Muguruza

DEAB-Geschäftsstelle
Vogelsangstraße 62
70197 Stuttgart
Telefon 0711 / 2207977
Mobil 0176 / 29715718
elena.muguruza*@deab.de

  • Fairer Handel am Beispiel Bananen, Schokolade, Kaffee, Textilien
  • Menschenrechte, Umweltschutz, Soziale Bewegung und Bergbau in Peru

Downloads: Workshopangebote | Referenz


Odile Néri-Kaiser

odilenerikaiser*@gmx.de

Odile Néri-Kaiser ist professionelle deutsch-französische Märchen- und Geschichten-Erzählerin. Sie erzählt auf Französisch und/oder auf Deutsch, auf der Suche nach der universalen Bildersprache, der Sprache hinter den Sprachen. Sie kann sowohl mit Musikern auf der Bühne auftreten als auch auf einem Kissen im Kindergarten. Ihr Repertoire reicht von Natur-Märchen bis zu Geschichten aus der Migration, die sie im Rahmen von Erzählwerkstätten bei Menschen mit Migrationshintergrund gesammelt hat.

Außerdem bietet sie Workshops zu folgenden Themen an:

  • Lebendiges, freies Erzählen
  • Mehrsprachiges Erzählen
  • „Innere Landschaften” – Eindrücke in (inneren) lebendigen Bildern und in einer Geschichte ausdrücken

Download: Weitere Informationen


Andreas Wenzel

Böblinger Str. 17
70178 Stuttgart
+49(0)179 9977015
wenzel*@act4transformation.net

Ich organisiere und führe Bildungs-Veranstaltungen in den Bereichen Globales Lernen und Bildung für Nachhaltige Entwicklung (BNE) durch und berate dabei gerne von der Idee über die Finanzierung und Antragstellung bis zur Evaluation.

Themenfelder: nachhaltige Mobilität; Kaffee; regionale und saisonale Lebensmittel; Fairer Handel; Arbeitsbedingungen in der Textilbranche; nachhaltige Konsum- und Lebensstile; Handys; Computer (Rohstoffe, Recyling); Reparieren und Flicken (→ Repair Cafés); Upcycling; Tauschen und Teilen; nachhaltige Beschaffung; Ehrenamt/zivilgesellschaftliches Engagement; Gewaltfreiheit/Zivilcourage; SDGs; weitere Nachhaltigkeits-Themen sowie Themen aus Alltagskultur/Volkskunde auf Anfrage.

Formate: Workshops; Ausstellungen und Ausstellungsführungen; Halb- und Ganztagesseminare; Projekttage; Stadtrundgänge; Exkursionen; geführte Radtouren; Infostände; partizipative Ausstellungs-Workshops; Vorträge

Ausbildung: Magister in Volkskunde/Europäische Ethnologie, Spanische Literatur und Amerikanistik; Museumsvolontariat; Fortbildung Global Facilitator (EpiZ/LPB) sowie zahlreiche MultiplikatorInnen-Workshops wie „Fair macht Schule“.
Bei der gemeinnützigen Genossenschaft act for transformation koordiniere ich das Um-Welthaus Aalen und den Bereich Globales Lernen.

Download: Flyer Bildungsangebote des Um-Welthaus Aalen